BaKaSave®

Der Weg zur reineren Raumluft



Welche Raumluftschadstoffe treten am häufigsten auf?

  • Flüchtige organische Verbindungen
  • insbes. Formaldehyd
  • Tabakrauch
  • Schimmelpilze
  • Pestizide
  • Weichmacher



  • Welche Inhalststoffesind im Tabakrauch enthalten?

  • Ca. 3500 - 4000 Inhalststoffe (40 davon krebserregend)
    u.a.
  • Formaldehyd
  • Nikotin
  • Pyridin
  • Acetaldehyd
  • Essigsäure
  • Ammoniak



  • Formaldehyd - Auswirkungen auf den Menschen

    Konzentration in
    ppm
    Beobachtete Wirkung
    0,05 - 1,0Geruchsschwelle
    0,01 - 1,6Schwelle für Reiz der Augen
    0,08 - 1,0Augen und Nase werden gereizt
    0,5Schwelle für Reizung der Kehle
    2 - 3Stechen in Nase, Augen und hinterem Pharynx
    4 - 5Für 30 min erträglich, zunehmend Unbehagen und Tränenfluß
    10 - 20Nach wenigen Minuten starker Tränenfluß, bis 1 Std. nach Exposition anhaltend, sofort Atemnot (Dyspone), Husten, Brennen der Nase, Kehle
    >30Lebensgefahr, toxisches Lungenödem, Pneumonie

    Allgemein: Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Augenbrennen, Kopfschmerzen, Übelkeit


    Welche Stoffe werden nach den bisherigen Erkenntnissen absobiert und umgewandelt?

  • Formaldehyd
  • Nikotin
  • Acetaldehyd
  • Essigsäure
  • Ammoniak
  • Trimethylamin (fischig riechendes Gas)
  • Hydrogensulfid (faule Eier)
  • Methylmercaptan (faulig, gekochter Kohl)

  • Wie wirkt BaKaSave®?

    1. Anlagerung der Schadstoffe aus der Luft an die Oberfläche des Sonnenschutzartikels (Rollo)

    2. Katalystische Umwandlung in unkritische Stoffe



    Welche Mengen kann BaKaSave® umwandeln?

    In einer Prüfkammer mit ständig ausdünstender Formaldehydquelle wurde die Raumlufzkonzentrtion durch BaKaSave® innerhalb weniger Stunden von 0,115 ppm Formaldehyd auf 0,041 ppm abgesenkt.


    Wie lange ist BaKaSave® wirksam?

  • Eine katalystische Reaktion ist permanet!
  • Die Wirksubstanz verbraucht sich nicht!



  • Muss BaKaSave®; reaktiviert werden?

    Im Gegensatz zu reinen Geruchsabsorbern (Cyclodextrine) findet keine Sättigung statt.
    Es ist keine "Leerung" der Speicher duch Feuchtigkeit nötig.


    Abnehmer von BaKaSave®?

  • Öffentliche Gebäude (z.B. Krankenhäuser, Schulen, Flughäfen)
  • Büros
  • Hotel- und Gaststättenbetreiber
  • Privatpersonen mit erhöhtem Allergiepotential
  • Gesundheitsbewußte Menschen



  • Vorteile für den Endverbraucher

  • Bessere Raumluft
  • Abbau von Schadstoffen ohne kostspielige Zusatzgeräte
  • Optisch ansprechende Lösung